Neurophysiologische Entwicklungsförderung NDT Österreich und Schweiz
     
   

Die Konferenz / The conference


Nie zuvor konnten so viele Kinder in den Industrienationen so sicher, in Frieden, gut versorgt und ausgestattet, mit so viel Anrecht auf Gesundheit und Bildung aufwachsen.
In unseren Schulen, Kindergärten und Praxen jedoch fallen uns zunehmend chronisch gestresste, erschöpfte, wütende, besorgte, schlecht regulierte, ängstliche, störanfällige Kinder auf, die nicht mehr die nötige Schulreife entwickeln, um altersgerecht lernen und Leistung bringen zu können.
Auf unserer 22. Internationalen Konferenz für neuromotorische Entwicklungsverzögerung bei Kindern und Jugendlichen wollen wir uns mit diesen Phänomenen befassen, um die uns anvertrauten Kinder besser verstehen und unterstützen zu können.

Never before children in the industrial nations grow up in such safe and peaceful conditions - well accommodated and outfitted – with a right to healthiness and education.
But: In schools, nurseries and practices we see more and more children, who are highly stressed, full of anger and fear, worried, exhausted, irritable, bad modulated. Studies in Great Britain, Scotland and Ireland show a growing number of children, who are not physically ready to learn and achieve in school.
The 22. International Conference of Neurodevelopmental Delay in Children will deal with causes and ways out.


Dazu haben wir eingeladen: / We invited the following international experts:

Prof. Dr.med. Joachim Bauer von der Universitätsklinik Freiburg, D:
   "Neurobiologische Fundamentalsysteme hinter der psychischen Entwicklung des Kindes:
   Motivationssystem, Stresssystem, Spiegelneurone und der Aggressionsapparat"
   "Basal neurobiological systems behind the psychological development of children: Motivation, stress,
   mirror neurons and aggression"

Sally Goddard Blythe MSc., Direktorin des Institute for Neurophysiological Psychology Chester, GB:
   "Neuromotorische Unreife bei Kindern und Erwachsenen: Warum wir Körper und Geist nicht voneinander
    trennen dürfen"
   "Neuromotor Immaturity in Children and Adults: Why we should not divorce the mind from the body"

Mag. Dr. Damir Lovric von der Universität Innsbruck, A:
   "Stress in Psyche, Gehirn und Körper"
   "The effect of stress in mind, brain and body"

Dr. rer. med. David Endesfelder vom Helmholtz-Zentrum München, D:
   "Die Rolle des Darmmikrobioms in der frühkindlichen Entwicklung"
   "The role of gut microbiome in early childhood"

Christina Whiteus, Ph.D, von der Yale School of Medicine in New Haven, USA:
   "Neuronale Hyperaktivität und ihre Auswirkungen auf die Entwicklung von Blutgefässen während einer    kritischen Periode"
   "Neural hyperactivity disrupts blood vessel development during a critical period"

Prof. Dr. Robert Barton von der Universität Durham, GB:
   "Die Beteiligung des Kleinhirns an der Evolution des Gehirns, an menschlicher Entwicklung und Verhalten"
   "Cerebellar involvement in brain evolution, development and behaviour"

PD Dr. Annemarie Seither-Preisler von der Universität Graz, A:
   "Struktur, Funktion und Reifung des Hörkortex bei unauffälligen Kindern und Kindern mit AD(H)S:
   Eine Längsschnittstudie zu musizierbedingten Fördereffekten"
   "Structure, function, and maturation of auditory cortex in children with no developmental disorders
   and with AD(H)D: a longitudinal study on positive effects of musical training"

Dr. med. Bruno Maggi, Gynäkologe, Geburtshelfer und Manualtherpeut in Zürich, CH:
   "Einfluss funktioneller Störungen der oberen Halswirbelsäule auf die Psychomotorik bei Säuglingen und
   Schulkindern"
   "The influence of functional disorders of the upper cervical spine on the psychomotor functions of infants
   and school children"


Prof. Dr. med. Walter Lichtensteiger, Co-Direktor der Group for Reproductive, Endocrine and Environmental Toxicology in Zürich, CH:
   "Hormonaktive Chemikalien, Gehirnentwicklung und Verhalten: Was wissen wir heute?"
   "Hormonal active chemicals, brain development and behaviour: What do we know actually?"

Camilla Leslie, Speechtherapist MASLTIP, UK National Director for IAS, Edinburgh, GB:
   "Die Wirkung von Stress bei Hörverarbeitungs- und Rhythmusproblemen und die Rolle auditiver
   Stimulation in der Förderung betroffener Kinder"
   "Difficulties with listening, discrimination and rhythm contribute to stress: The role of auditory
   stimulation programmes in remediation"

Judith Höferlin, Physiotherapeutin und Manualtherapeutin aus Basel, CH:
   "Craniocervicale Dysfunktionen und ihr Einfluss auf das vegetative Nervensystem und den Moro-Reflex"
   "Craniocervical dysfunction and its influence on the autonomic nervous system and the Moro reflex"

Maria Haunschmied-Hager, Langenstein, A:
   "Neuromotorische Förderprogramme in der Schule – eine Schulleiterin berichtet"
   "Neuromotor readiness for schooling – a report from the head of an Austrian school"

Mag. Theresia Herbst, klinische Psychologin aus Wien, A:
   "Bindung und Bildung"
   "Attachment and Education"


Konferenzsprachen: Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung.

The lectures will be given in German/English with simultaneous translation.

Ärztliche Fortbildungspunkte sind beim DFB Österreich beantragt.


Eine Veranstaltung von / An event by

INPP Österreich und Schweiz
www.inpp.info
INPP International
www.inpp.org.uk


    

 
     
       INPP Österreich und Schweiz | Anja van Velzen | Tel. 0049 (0)8395-934770 | Email: anjavanvelzen@web.de